Tisch abschleifen

Tisch abschleifen – das musst du beachten

Einen Tisch abzuschleifen, um ihn wieder im alten Glanz erstrahlen zu lassen ist eigentlich keine große Sache. Vorausgesetzt man weiß was man tut! Ein Tisch aus Holz ist prinzipiell ein sehr langlebiges Möbelstück. Nur Verschleißspuren wie Flecken und Kratzer können den Tisch schnell schäbig aussehen lassen. Tisch abschleifen – hier erfährst du wie es geht!

Abschleifen von Tischen – auf das Werkzeug kommt es an

Tisch abschleifen mit einem Schwingschleifer
Mit einem Schwingschleifer kann man effizient und sauber Holz abschleifen

Beim Abschleifen von Holz entsteht relativ viel Feinstaub in Form von mikroskopisch kleinen Holzspänen. Entscheide dich also zunächst, wo du den Tisch abschleifen willst. Das hängt nicht zuletzt auch mit deinem Werkzeug zusammen.

Für das Abschleifen eines Tisches empfiehlt  es sich einen Schwingschleifer zu verwenden. Es gibt zum Beispiel Schwingschleifer, die über eine so gute Staubabsaugung verfügen, dass sie sogar für drinnen geeignet sind. Die meisten Schwingschleifer verfügen über eine integrierte Staubauffangbox oder zumindest über die Möglichkeit einen (Industrie-)Staubsauger anschließen zu können. Der Schwingschleifer Test vergleicht alle aktuellen Modelle auf dem Markt. Die Geräte sind nicht allzu teuer und schaden sicherlich keiner gut sortierten Heimwerker Werkstatt. Wenn du wirklich nur einmalig einen Tisch abschleifen willst, kannst du auch in den großen Baumärkten ein entsprechendes Gerät leihen.

Zurück zum Staub: Trotz gutem Schwingschleifer solltest du geschlossene Räume eher meiden, sowohl in Hinblick auf deine Gesundheit als auch in Hinblick auf die Sauberkeit. Die Garage oder die Terrasse bieten sich deshalb immer an! Merke: Schwingschleifer mit guter Staubabsaugung anschaffen, einen Platz im Freien suchen und eine Atemschutzmaske sowie eine Schutzbrille tragen!

Makita BO3711J SchwingschleiferAtemschutzmaskeSchutzbrille
makita-schwingschleiferatemschutzmaskeschutzbrille

  • Preis-Leistungs-Sieger
  • bestens geeignet für Heimwerker
  • leise und vibrationsarm
  • variable Drehzahleinstellung
  • integrierte Filterbox für Staubabsaugung


  • praktischer 10er Pack
  • Schutz bis zum 4x des MAK-Wertes
  • Entlüftungsventil auf der Vorderseite
    konform mit der Norm EN149


  • Antikratz-Beschichtung
  • Seitenschutz vorhanden
  • nur 26g schwer

Vorteile eines Schwingschleifers

Der Vorteil eines Schwingschleifers gegenüber dem Abschleifen mit der Hand liegt ganz klar darin begründet, dass es schlichtweg leichter von der Hand geht und die Abtrageleistung weitaus höher ist. Auch Kanten und Ecken sollten kein Problem darstellen. Es sei denn der Holztisch ist mit vielen Ornamenten oder Ähnlichem verziert, hier solltest du unter Umständen einen Blick auf sog. Deltaschleifer werfen. Eine Kombination aus Schwingschleifer und Deltaschleifer ist der sog. Multischleifer.

Schleifpapier Körnung

Will man erst einmal den Holztisch von altem Lack befreien, sollte man zunächst eine gröbere Körnung wählen, um eine maximale Abtrageleistung zu gewährleisten. Ist der Lack erst einmal weg, spannt/klettet man Schleifpapier mit feinerer Körnung ein, um die Oberfläche wieder schön glatt zu bekommen.

  • Entfernen von Lack oder Ähnlichem – grobe Körnung – Körnungszahl zwischen 40 – 60 wählen
  • Vorschleifen um gute Basis zu bekommen – mittelgrobe Körnung – Körnungszahl zwischen 80 – 120 wählen
  • Der eigentliche Feinschliff – feine Körnung – Körnungszahl zwischen 180– 240 wählen

Ist der Tisch erst einmal abgeschliffen, fehlt jetzt nur die Aufbereitung. Hierzu benötigst du eine Lasur und zum abschließenden Versiegeln Einlassöl bzw. Lack.

Holz richtig abschleifen – die finalen Schritte

Entscheidend ist es, dass du das Holz nur längs zur Maserung abschleifst und grundsätzlich in Faserrichtung. Damit minimierst du die Gefahr von unschönen Kratzern und Schleifspuren.

Fast fertig!

Reinige jetzt noch den fertig bearbeitenden Tisch mit Wasser und Schwamm – das nennt sich tatsächlich „Einnässen“. Das frisch geschliffene Holz dürfte die Feuchtigkeit dankbar aufsaugen. Nach der Trocknung schleifst du am besten noch einmal mit der Hand und sehr feiner Körnung (mind. 240) nach. Jetzt noch die Beize in Richtung der Maserung auftragen und das geliebte Möbelstück sieht wieder wie neu aus!

Tisch abschleifen – Schritt für Schritt [Video]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.